Marion Achard

Marion Achard, geboren 1976 in Dijon, ist Zirkuskünstlerin und Autorin. Sie lebt in den Auvergne-Rhône-Alpen. Ihre Ausbildung zur Zirkusartistin absolvierte Marion Achard an der Schule der berühmten Fratellini-Familie und bei dem Trapezkünstler Jean Palacy. Heute reist sie gemeinsam mit ihrer Truppe Tour de Cirque mit einer eigenen Bühnenshow durch Frankreich und die ganze Welt – und schreibt Erzählungen für Kinder und Jugendliche, die mehrfach ausgezeichnet wurden. „Am Ende des Regenwaldes“ ist ihr erster in Deutschland veröffentlichter Roman.

www.marionachard.com



Am Ende des Regenwaldes

ab 12 Jahre


Daboka und ihre jüngere Schwester gehören zu einem kleinen indigenen Stamm, der friedlich in den dunkelgrünen Tiefen des Regenwaldes lebt – bis eines Tages Männer mit großen, stinkenden Maschinen kommen. Sie wollen Straßen und Ölplattformen bauen. Dafür schaffen sie ohne Skrupel alles aus dem Weg, was sie stört. Bäume, Tiere, Menschen … Daboka muss kämpfen. Um ihr Leben und für ihren Wald. – Die Geschichte eines starken Mädchens, inspiriert von einer wahren Begebenheit.

übersetzt von Anna Taube

nominiert für den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis

 


Tamba, l'enfant soldat

ab 16 Jahre


In einem Dorf in Afrika versammeln sich Menschen zu einer Anhörung durch die Kommission für Wahrheit und Versöhnung. Im Zentrum steht Tamba, 16 Jahre alt und ehemaliger Kindersoldat, der von den Menschenrechtsverletzungen in seinem Land berichten soll, das sich nur schwer vom Krieg erholt und neu anfangen möchte. Tamba beginnt zu erzählen: „Als ich gekidnappt wurde, war ich acht Jahre alt ...“ – Diese beeindruckende Graphic Novel ist auch auf Englisch erschienen, eine deutsche Übersetzung liegt noch nicht vor.

mit Illustrationen von Yann Dégruel

Logo bonn
Logo ministerium nrw
Logo bundesstiftung aufarbeitung
Logo sparda