Autorenlesungen · Familienfeste · Kino · Theater · Workshops in Bonn und der Region

Lutz van Dijk

Lutz van Dijk, 1955 in Berlin geboren, war Lehrer in Hamburg, bevor er Mitarbeiter am Anne Frank-Haus in Amsterdam wurde. Er promovierte über „Oppositionelles Lehrerverhalten 1933–1945“ und hatte eine tragende Rolle in der pädagogischen Friedensarbeit der 1980er Jahre. Seit 2001 lebt er als Schriftsteller und Mitbegründer der südafrikanischen Stiftung HOKISA für von HIV/Aids betroffene Kinder und Jugendliche in Kapstadt. Seine Romane und Sachbücher waren u.a. nominiert für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis und den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2001 erhielt Lutz van Dijk den Gustav-Heinemann-Friedenspreis, 2009 die Poetik-Ehrenprofessur der Universität von Oldenburg.

www.lutzvandijk.co.za



African Kids – Eine südafrikanische Township-Tour

Ab 10 Jahre


Bei „Township“ denken viele hierzulande zuerst an Armut, Kriminalität oder auch Aids. Wie sehen Kinder und Jugendliche, die in einem Township aufwachsen, selbst ihr Leben? Worüber freuen sie sich? Was macht sie traurig oder auch wütend? Welche Träume haben sie? – Die Fotos und Geschichten in diesem Buch werden gezeigt und erzählt von Sive (schon beinah zwölf Jahre alt!), ein Junge im Kinderhaus HOKISA, mitten in einem der ärmsten Townships bei Kapstadt, Südafrika.


Romeo und Jabulile – Eine südafrikanische Liebesgeschichte

Ab 12 Jahre


Jabulile ist Star eines Mädchen-Fußballteams in Masi, einem Township in Südafrika. Obwohl sie erst 13 ist, weiß sie sich zu behaupten, auch unter den Jungen ihrer Straße, von denen viele gern mit ihr gehen würden. Bei einem Sportfest lernt sie ausgerechnet Romeo kennen - einen Flüchtlingsjungen aus Simbabwe! Er ist ein Jahr älter als sie, ebenso fußballbegeistert, aber wegen eines zu kurzen linken Beins kann er selbst nicht spielen. „Was will der überhaupt hier?", ruft Lonwabo, Jabuliles älterer Bruder. – Die Geschichte basiert auf Vorfällen im Township Masiphumelele bei Kapstadt im Mai 2008, als bei ausländerfeindlichen Ausschreitungen in Südafrika über 60 Menschen ermordet und die Häuser von tausenden Familien in Brand gesteckt wurden.


Themba

Ab 12 Jahre


Themba ist seit seiner Kindheit Fußballer aus Begeisterung und Leidenschaft. Nun sitzt er stolz auf der Ersatzbank der südafrikanischen Nationalmannschaft. Doch in seine Freude mischt sich die Angst um seine Mutter, die schwer gezeichnet im Krankenhaus liegt: Sie hat Aids. Es gibt nur einen, der sie angesteckt haben könnte: sein Onkel. Und der hat auch Themba missbraucht. Hat sich Themba ebenfalls infiziert? Der Tag, an dem Thembas Traum wahr wird und er in seinem ersten Länderspiel das entscheidende Tor schießt, ist der Tag, an dem er die Ergebnisse seines Aids-Tests erhält. Als er in der Pressekonferenz aufs Podium geholt wird, weiß er, dass er die schwerste Entscheidung seines Lebens bekannt geben muss …

Mit einem Geleitwort von Franz Beckenbauer


Mbu Maloni mit Lutz van Dijk: Niemand wird mich töten

Ab 13 Jahre


Dies ist die Geschichte von Mbu Maloni. Er ist 17 Jahre alt und lebt seit kurzem im Gartenhaus des Kinderheims HOKISA bei Kapstadt. Hier hat er ein Zuhause gefunden, das erste richtige Zuhause in 17 Jahren. Alles scheint sich zum Guten zu wenden in Mbus Leben, das solange bestimmt war von Verlusten, Enttäuschungen, Schmutz und Hunger. Er hat zu essen und wird endlich wieder die Schule besuchen! Doch dann geschieht etwas Schreckliches und Mbu spürt, dass ihn die Kräfte verlassen. Dass er nur weiterleben kann, wenn er endlich seine ganze Geschichte erzählt.

Aus dem Englischen und begleitet von Lutz van Dijk


Afrika – Geschichte eines bunten Kontinents

Ab 14 Jahre


Afrika – mit 54 Staaten und der jüngsten Bevölkerung der Welt – ist bunt und vielfältig, uralt und modern. In Europas Erzählungen vom „schwarzen Kontinent“ klingt diese Vielfalt selten an. Diese Geschichte beginnt mit der Entstehung des ersten aller Kontinente, berichtet von Königreichen, lange bevor die Europäer kamen und erzählt von den Jahrhunderten der kolonialen Unterdrückung und endlich der Befreiung bis hin zu hochaktuellen Themen wie Aids und Ebola, der neuen Rolle Chinas, dem „arabischen Frühling“, neuem Fundamentalismus wie bei Boko Haram und afrikanischen Flüchtlingen in Europa. Am wichtigsten jedoch: Afrikanerinnen und Afrikaner kommen selbst zu Wort – und erzählen von ihrem Alltag, ihren Problemen und Hoffnungen.

Aus dem Englischen und begleitet von Lutz van Dijk
Mit einem Vorwort von Friedensnobelpreisträger Desmond M. Tutu


Sonwabiso Ngcowa: Nanas Liebe

Ab 14 Jahre


Vor dem Hintergrund einer wahren Begebenheit erzählt der junge Südafrikaner Sonwabiso Ngcowa die berührende Geschichte des lesbischen Mädchens Nana. Nana wächst in ärmlichen Verhältnissen, aber umsorgt von der geliebten Großmutter, auf dem Land auf. Als diese in finanzielle Not gerät, muss die 14-Jährige zu ihren Eltern ziehen, die am Rande von Kapstadt im Township Masi leben. Der unerwartet liebevolle Empfang durch die Familie hilft ihr über den Trennungsschmerz hinweg. Aber Nana fühlt sich fremd. In der neuen Schule haben die Mädchen nur eins im Kopf: das richtige Outfit und Jungs! Nana kann die Leidenschaft der anderen nicht teilen. Erst als sie sich in Agnes, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, verliebt, beginnt sie, sich selbst zu verstehen. Nana erfährt nun beides: großes Glück und die Angst vor Ablehnung und brutaler Gewalt. Denn obwohl das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung in Südafrika im Gesetz verankert ist, ist die Stimmung gegen die „Abartigen“ offen aggressiv. Der Weg, den Nana für ihre Liebe gehen muss, ist steinig, aber das Mädchen lässt sich nicht beirren, und irgendwann kommt sie an in ihrem eigenen Leben.

Aus dem Englischen und mit einem Nachwort von Lutz van Dijk

Logo vivavostok 6a155998478d7ec4cd41e6e5e80964c27eedc58d314c79238a00464b854b22d8
Logo ministerium 7eebeab171f3ab75d90eacf3a834d9c202a5435453ff3a7f7a9f1482259f470d
Logo bonn f7e7f19da60915c6f1f7ee0952ef7195bc3020889c2477a826f4bdbfbae4cfc0