Autorenlesungen · Familienfeste · Kino · Theater · Workshops in Bonn und der Region

Fahimeh Farsaie

Fahimeh Farsaie, 1952 in Teheran geboren, war als Redakteurin, Film- und Literaturkritikerin im Iran für mehrere Zeitungen tätig. Wegen ihrer Leidenschaft für engagierte Kunst und Literatur war sie unter dem Schah-Regime 18 Monate lang im Gefängnis. Unter der Khomeini-Regierung wurde sie ebenfalls, wegen einer Erzählung gegen den Krieg, verfolgt. Seit 1983 lebt sie in Deutschland, arbeitet als freie Journalistin für Hörfunk und Zeitungen (taz, Freitag, Deutsche Welle). Fahimeh Farsaie engagiert sich für Migrantinnen und setzt sich für Antidiskriminierung in Deutschland ein. Sie erhielt verschiedene Preise und Stipendien. Von Fahimeh Farsaie sind sechs Romane und Erzählbände veröffentlicht worden. Zu ihren letzten Werken zählen zwei Drehbücher und ein Theaterstück.

www.farsaie.de

Beim diesjährigen Lesefest liest die Autorin zusammen mit der Schauspielerin Caroline Schreiber aus ihren Büchern.



Die gläserne Heimat

Ab 16 Jahre


Flucht hinterlässt Schmerzen bei Flüchtenden und Zurückgeblieben. Das Leben in Deutschland als Asylbewerberin ist für Azar ein ständiger Kampf zwischen Anpassung und Isolation: Sie spricht mit den Fotos der Mutter, der Großmutter und des Kindes Nazli wie auch mit dem erfundenen deutschen Freund Klaus. Im Ausländeramt wird Azar mit folgendem Satz belehrt: „Sie wissen doch, dass Ihnen keine Gefahr mehr droht, wenn Sie Ihre Reue bekunden? Das steht im Koran geschrieben …“

Auch als E-Book erhältlich


Eines Dienstags beschloss meine Mutter Deutsche zu werden

Ab 16 Jahre


Seit Mutter Sima Deutsche werden will, herrscht Aufruhr im Kölner Haushalt der Familie Azad. Kein Wunder, denn bei ihrer Erforschung „deutscher Mentalität und Lebensart“ bestückt Sima die Wohnung mit Politikerfotos und Märchenfiguren. Und zum Kebab gibt es jetzt Senf. Während Familienoberhaupt Abbas heroisch seine Ehre und die persische Tradition zu retten versucht, entdeckt seine Gattin ihr Herz für Brahms und deutsche Kröten. Zwischen den elterlichen Fronten steht die Berichterstatterin: Tochter Roya. Sie bemüht sich nicht nur um die Wiederherstellung des Familienfriedens, sondern auch um ihre Beziehung zum blauäugigen Buchhändler Peter. Und (fast) allen entgeht, dass Sohn Reza bei seinem Freund Kai nicht bloß Chemie lernt …

Auch als E-Book erhältlich


Vergiftete Zeit – Der Fall des Dr. Danesch

Ab 16 Jahre


Dieser Roman schildert die Hintergründe der Hinrichtung des in der Bundesrepublik Deutschland ausgebildeten Arztes Dr. Danesch in den Kerkern der Islamischen Republik Iran. Die Autorin entfaltet ein Panorama der politischen Verhältnisse im Iran nach der Islamischen Revolution und zeigt das Leben im Exil in Deutschland.

Auch als E-Book erhältlich

Logo vivavostok 6a155998478d7ec4cd41e6e5e80964c27eedc58d314c79238a00464b854b22d8
Logo ministerium 7eebeab171f3ab75d90eacf3a834d9c202a5435453ff3a7f7a9f1482259f470d
Logo bonn f7e7f19da60915c6f1f7ee0952ef7195bc3020889c2477a826f4bdbfbae4cfc0