25. September bis 10. Oktober 2021 · Eintritt frei

Christine Knödler

Christine Knödler, 1967 geboren, arbeitet als freie Journalistin, Kritikerin und Moderatorin. Sie schreibt und ediert für Verlage, Zeitungen, Zeitschriften und den Deutschlandfunk.

Christine Knödler und Benjamin Knödler, ein Autorenduo aus Mutter und Sohn, erzählen beim Rheinischen Lesefest auch von der Entstehung des Buches, Schwierigkeiten der Recherche und immer wiederkehrenden Überraschungen. Fragen wie „Warum haben gerade Jugendliche den Mut zur Veränderung?“, „Warum gehen heutzutage so viele Jugendliche auf die Straße?“ geben spannende Einblicke in die Beweggründe der Young Rebels und sorgen für eine anregende Diskussion mit dem Publikum.


Benjamin Knödler

Benjamin Knödler, 1991 geboren, studierte Philosophie und Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Journalist und arbeitet als Online-Redakteur bei der Wochenzeitung der Freitag.



Young Rebels – 25 Jugendliche, die die Welt verändern!

ab 10 Jahre


Umwelt, Demokratie, Bildung – 25 Porträts von engagierten Young Rebels aus aller Welt ermutigen, selbst aktiv zu werden: Sie kämpfen für die Umwelt, Minderheiten und Gleichberechtigung und engagieren sich gegen die Waffenlobby, Diskriminierung und Korruption. 25 Jugendliche im Kampf für eine bessere Welt. Greta Thunberg ist 16, als sie mit ihrem Schulstreik für die Umwelt weltweite Klimaproteste auslöst. Der 14-jährige Netiwit Chotiphatphaisal gründet eine Zeitung, um sich in Thailand für Demokratie, Redefreiheit und eine Bildungsreform einzusetzen. Malala Yousafzai bloggt von der Unterdrückung der Frauen in Pakistan, als sie elf ist. Und Felix Finkbeiner entwickelt in der vierten Klasse seine Idee, dass Kinder in jedem Land eine Million Bäume pflanzen sollten. Jugendliche auf der ganzen Welt zeigen soziales Engagement und bewirken wegweisende Veränderungen. Ihre Entschlossenheit inspiriert uns alle.

mit Illustrationen von Felicitas Horstschäfer