Nächstes Käpt’n Book Lesefest: 3. bis 17. November 2024 · Eintritt frei

KinderAtelier · AbraPalabra Nr. 20 Internationaler Geschichtenwettbewerb

KinderAtelier · AbraPalabra Nr. 20 Internationaler Geschichtenwettbewerb

Wir feiern Jubiläum mit den vierten Klassen aus Bonn und der weiten Welt! Tadaaa! Das neue Thema lautet:  „In 20 Jahren …“

In 20 Jahren werdet ihr ganz anders aussehen als heute. Und sicher nicht mehr zur Schule gehen(?!). Wenn ihr Fotos oder Videos von 2023 anschaut, wird euch alles wahrscheinlich sooo altmodisch vorkommen. Wie wird unser Leben in der Zukunft sein, wie wird DEIN Leben sein, wie wird unsere Stadt, unser Land sich verändern, wie wird die Welt aussehen? Stell dir vor, du kannst durch ein Zeitfernrohr in die Zukunft schauen. Was willst du ranzoomen? Erfindungen und Technologien, die Natur, den Weltraum oder den Erdkern? Was essen die Leute und was ist „in“? Was kann Spannendes, Dramatisches, Romantisches, Verrücktes oder Lustiges passieren? Denk dir eine Geschichte aus!

Zum Jubiläumswettbewerb laden wir euch ein, in die Zukunft zu schauen. Spinnt doch einfach mal herum, wir sind gespannt auf eure Ideen. Pro Klasse darf eine Geschichte eingereicht werden – schreiben könnt ihr sie alleine oder gemeinsam. Viel Freude beim Erfinden und Schreiben wünscht euch das AbraPalabra-Team Lucilene Pampolha, Ulrike Tscherner-Bertoldi und Ingrid Smolarz. Abgabetermin: 20.10.2023
Die Teilnahmebedingungen findet ihr auf www.kinderatelier-im-frauenmuseum.de unter Angebot/AbraPalabra und auf www.kaeptnbook-lesefest.de, wir schicken sie euch aber auch gerne zu.
 Unser Kontakt: abrapalabra@frauenmuseum.de · Tel: 0228 · 69 13 4

Vor 20 Jahren luden wir im Rahmen von „Käpt’n Book“ zum ersten Mal zum Geschichtenwettbewerb AbraPalabra ein. Und gleich 18 Klassen aus Bonn nahmen teil! Die Autor*innen von damals sind inzwischen schon 30 Jahre alt. Mit ihnen feierten wir die Prämierung im Frauenmuseum, später dann im großen Woki-Saal und im Jungen Theater Bonn. 2010 wurde AbraPalabra international – auch Klassen der Deutschen Schulen aus Bulgarien, Brasilien, China, den USA, der Türkei und vielen anderen Ländern schickten uns ihre Geschichten. Die Prämierung findet seit Corona online statt – mit mehreren Hundert Kindern, Eltern, Geschwistern und Lehrer*innen aus Bonn und der weiten Welt! Das ist großartig – auch wenn die Kinder aus Asien wegen der Zeitverschiebung dafür laaange aufbleiben müssen.

Ulrike Tscherner-Bertoldi und Lucilene Pampolha, Leiterinnen des KinderAteliers im Frauenmuseum, sind die Erfinderinnen von AbraPalabra. Ihre Idee war es, Kinder zum Geschichtenschreiben zu motivieren, Fantasie und Tagträume zu fördern, über Schul- und Ländergrenzen hinweg. Ingrid Smolarz, seit 2016 ehrenamtlich dabei, ergänzt das Team aufs Trefflichste. Und dann sind da noch die vielen wunderbaren Unterstützer*innen von AbraPalabra: das Frauenmuseum, das Bonner Kulturamt, unsere Preisgeber*innen, die Sponsor*innen, die ehrenamtliche Jury, die Lehrer*innen, die Vorleser*innen und all die wunderbaren Menschen, die sich für AbraPalabra einsetzen.

Zur Eröffnung von Käpt’n Book präsentieren wir den Geschichtenwettbewerb AbraPalabra am 22. Oktober 2023 in der Bundeskunsthalle – wir laden dazu alle ein: Ihr könnt unter anderem „AbraPalabra-Bücher“ gewinnen und ab 12 Uhr werden spannende, abenteuerliche, witzige Geschichten aus 20 Jahren AbraPalabra vorgelesen – teilweise von den Autor*innen selbst!
Am 5. November 2023 gibt es noch einmal einen AbraPalabra-Stand beim Abschlussfest im Deutschen Museum Bonn.

Zum Wettbewerb wird das 20. „AbraPalabra“-Buch erscheinen – liebevoll gestaltet, mit allen euren Geschichten und Bildern. Auf der internationalen Online-Prämierungsfeier am 25. Februar 2024 werden alle jungen Autor*innen geehrt, einige Geschichten sowie das neue Buch vorgestellt.
Unsere Jury aus Kindern und Erwachsenen vergibt die Bonner Hauptpreise:
1. Platz: „Das Himmelblaue Schreibäffchen“ sowie ein Klassen-Theaterbesuch – gespendet von der Jungen Theatergemeinde Bonn
2. Platz: Ein Museumstag mit Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum
3. Platz: „Käpt’n Book“-Büchertruhe für eine Leserattenklasse
Sonderpreis „Originalität“: Eintrittskarten ins Phantasialand für die ganze Klasse
Außerdem – Tadaaa! – haben wir dieses Jahr 20 Überraschungspreise, die wir unter den Klassen aus Bonn und der weiten Welt verlosen!

Geschichtenwettbewerb für Rheinbacher Dritt- und Viertklässler

Geschichtenwettbewerb für Rheinbacher Dritt- und Viertklässler

Geschichtenwettbewerb für Rheinbacher Dritt- und Viertklässler
Gläserne Geschichten aus dem Glasmuseum Rheinbach
„Ein Tag am Meer“

„Wasser des Pazifik“ lautet der Titel des Glasobjekts von Rena Jarosevitsch, das ihr euch im Glasmuseum Rheinbach anschauen könnt. Erinnert es euch auch an ein Surfbrett? Die leuchtenden Farben des Objektes fallen sofort ins Auge. Sie vermitteln ein Gefühl von Wasser, Sonne, Strand und Meer und erinnern uns an die Ferien. Es ist immer wunderschön! Wir schauen das Wasser an, sind beeindruckt von dem weiten Horizont. Manchmal versinken wir in Gedanken und sind einfach frei und glücklich. Wir hören das Plätschern der Wellen, spielen mit Wasser und dem Sand, gehen schwimmen.

Vielleicht habt ihr ein Abenteuer am Strand erlebt oder ein Meereswesen entdeckt? Oder einfach einen schönen Tag am Meer verbracht. Schreibt darüber eine Geschichte. Wir freuen uns darauf, eure Geschichten zu lesen. Auf die Gewinner*innen warten auch in diesem Jahr Buchpreise, die von der Buchhandlung Kayser gestiftet werden.

Teilnahmebedingungen:
Bitte schreibt mit einem schwarzen Stift auf DIN-A4 Papier (Hochformat), gerne handschriftlich, nur die Vorderseite beschreiben (nicht beidseitig). Lasst rechts und links einen Rand.
Maximale Länge: handschriftlich 3 Seiten DIN-A4, mit Maschinenschrift 2 Seiten. Ihr könnt auch ein Bild DIN-A4 (Hochformat!) beilegen.
Auf ein Extrablatt schreibt euren Namen, Alter und Klasse, den Namen der Lehrerin/ des Lehrers, Schule, Adresse und Telefonnummer/E-Mail-Adresse.
Abgabetermin: 12. Dezember 2023 im Glasmuseum Rheinbach

Die Prämierung erfolgt im Februar 2024. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Jury: Daniela Hahn (Öffentliche Bücherei St. Martin), Christoph Ahrweiler (Buchhandlung Kayser) und die neue Leiterin des Glasmuseums Rheinbach.